Kongress des bdpm (Bundesverband deutscher Privatmusikschulen)

Der Bundesverband deutscher Privatmusikschulen (bdpm) hielt vom 18. bis 20. März 2016 seinen Kongress in Hannover in der Kongresshalle.

Dieser Verband wächst stetig und hat einen guten Ruf in der Politik.

Besondere Freude an der positiven Entwicklung des bdpm hatte Musi-Kuss-Chefin Christine Büttner. In den Jahren 2000 bis 2006 war die Bundesgeschäftsstelle zusammen mit der niedersächsischen Landesgeschäftsstelle innerhalb des Musi-Kuss-Büros in Göttingen, Reinhäuser Landstraße 55 unter ihrer Leitung. Landesverbände gab es noch nicht, sie sind ebenfalls unter ihrer Leitung entstanden. Die anstrengende Aufbauarbeit der ersten Jahre hat sich gelohnt, wie man an diesem Kongress sehen konnte. Der Verband befindet sich jetzt in guten und kompetenten Händen – mit einer repräsentativen Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Die Wurzeln in Göttingen haben gute Früchte getragen.

Natalia Forys

Einer der Höhepunkte des qualitativ hochwertigen Eröffnungs-Konzerts war der Klavierbeitrag der Musi-Kuss-Schülerin und vielfachen Preisträgerin, Natalia Forys (15).
Sie erstaunte und überraschte das hochkarätige Publikum mit zwei meisterhaft gespielten Stücken von Chopin.

 

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreib einen Kommentar