Musiktherapie

„Die Musik – das bleibt einmal unleugbar – ist ein mächtiger Hebel der Empfindung. Sie fängt dort an, wo das Wort aufhört, und wo sie endigt, reicht selbst der Gedanke nicht hin.“

An wen richtet sich das Angebot?

Unser Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, denen es nicht darum geht, ein Instrument zu lernen. Auch sie – und gerade sie – können durch Musik angesprochen und gefördert werden.
Kinder und Jugendliche mit sprachlichen Einschränkungen, emotionalen und sozialen Problemen, körperlichen, seelischen und geistigen Behinderungen u.a.m. haben die Möglichkeit, sich in der musiktherapeutischen Gruppe musikalisch sowie verbal auszudrücken und zu entwickeln. Im Gegensatz zur Musikpädagogik, in der ein bestimmtes Lernziel erreicht werden soll, geht es in der eher prozeßorientierten Musiktherapie um ein Sich-erfahren und -gestalten in der Gruppe mit und innerhalb des Mediums Musik.

Dies geschieht vornehmlich in der gemeinsamen freien musikalischen Improvisation miteinander, aber auch mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen wie Singen von Liedern, Malen nach Musik, Bewegung und Tanz, Theater- und Rollenspiel sowie Puppenspiel – abgestimmt auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der einzelnen Gruppenmitglieder bzw. der gruppe. Auch das Anhören von Musik spielt eine Rolle und kann viele Emotionen und Assoziationen hervorrufen, die nach Bedarf therapeutisch bearbeitet werden können.

Zusätzlich zu unserem Gruppenangebot besteht die Möglichkeit einer Einzelmusiktherapie, die z.B. hyperaktiven oder autistischen Kindern, die noch nicht in eine Gruppe integrierbar sind, eine Chance der persönlichen Weiterentwicklung bietet.

Welche Ziele werden angestrebt?

Grundsätzlich steht ein ressourcenorientiertes therapeutisches Vorgehen im Vordergrund, das bedeutet:
Die Stärken des einzelnen Teilnehmers werden beleuchtet, dadurch werden die Schwächen bzw. Schattenseiten reduziert.

Auf dieser Grundlage wächst das Selbstvertrauen im einzelnen. Auch die Atmosphäre des Vertrauens in die Gruppe wirkt positiv auf das Selbstvertrauen des Einzelnen. Im Rahmen dieses Entwicklungsprozesses steigert sich die Wahrnehmungsfähigkeit (Selbst- und Fremdwahrnehmung). Die Musik schafft hier einen direkten Zugang und dient als Katalysator für die persönliche Weiterentwicklung.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com