Gesang und Chor

Die Stimme eines Menschen ist ein Instrument, das am unmittelbarsten die Befindlichkeit des Menschen, die „Stimmung“ ausdrückt.

Andererseits lässt sich auch über die Stimme, bzw. die Schulung der Stimme, hervorragend auf die Befindlichkeit des Menschen Einfluss nehmen. Gesang und Stimmbildung ist also in hohem Maße persönlichkeitsbildend.

In der Regel entschließen sich erst Jugendliche oder junge Erwachsene zum Gesangsunterricht, er ist jedoch schon möglich ab ca. 10 Jahren. In früherem Alter ist eher die Teilnahme an einem Kinderchor anzuraten.

Musikalische Vorbildung und Musizieren im Elternhaus sind gute Voraussetzungen.

Bei Gesangsunterricht spielt es meistens eine große Rolle, dass die erworbenen Fähigkeiten in einem anderen Bereich angewendet werden können: Wenn der Schüler in einem großen Chor mitsingt und sich aufgrund des Unterrichts dort sicherer fühlt, kann dies sehr motivierend sein. Oder wenn eine erwachsene Schülerin im Hauptberuf Lehrerin ist und feststellt, dass die neuen Fähigkeiten ihr zu besserem Durchsetzungsvermögen innerhalb ihrer Schulklasse verhelfen, ist sie sehr motiviert, Gesang zu lernen.

Gesang gab es zu jeder Zeit und in jedem Land auf dieser Welt, und so ist das Repertoire fast unbegrenzt.

Dies ist ein wichtiger Grund dafür, dass die Schüler(innen) wissen, in welche Richtung sie sich entwickeln wollen: Wollen sie in Richtung „Comedian Harmonists“ oder klassischen Gesang? Haben sie die Teilnahme an einem Jazz-Ensemble vor Augen oder wollen sie solistisch Pop-Lieder singen? Oder wollen sie für den häuslichen Gebrauch sicherer werden? In alle Richtungen kann man sich im Gesangsunterricht bewegen.

Gesangsunterricht ist im Grunde jedem Menschen anzuraten, wegen der persönlichkeitsbildenden Wirkung.

Und zwar gerade dann, wenn man von sich meint: „Eigentlich kann ich ja gar nicht singen!“ Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei den Menschen, die dies von sich selbst denken, meistens eine unbedachte Äußerung irgendeines Lehrers oder einer Lehrerin im Kindesalter zu dieser Selbsteinschätzung geführt hat.
Diese Selbsteinschätzung lässt sich mit Sicherheit korrigieren und jeder Mensch kann die Erfahrung machen, wie schön es ist, gut und sicher zu singen.
Gesang ist eine Sprache, und zwar eine universellere und aus tieferen Schichten kommende als die gesprochene Sprache. Der Mensch lernt singen, bevor er sprechen lernt. Die Fähigkeit zu singen steckt in jedem Menschen, und jeder Mensch kann sie in sich wieder entdecken und kultivieren.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com