Musik für Flüchtlinge in Rosdorf

Beate Quaas, Christine Büttner und weitere Pädagog/innen machen regelmäßig einmal pro Woche mit den Flüchtlingskindern Musik.
Über Singen und Musizieren lässt sich eine fremde Sprache gut lernen.

Neben dem Effekt, Zugang zur deutschen Sprache zu bekommen, haben die Kinder in ihrem Alltag im Flüchtlingsheim etwas Freude und nehmen gern das Angebot an. Auch Erwachsene greifen sich gern einen der angebotenen Liederzettel, studieren aufmerksam die darauf stehenden Texte, sprechen sie nach und nutzen diese Gelegenheit, um einen Einstieg in die deutsche Sprache zu finden.

Ziel ist es, bestehende musikalische Kompetenzen unter den Flüchtlingen zu entdecken, zu fördern und zum Ausdruck zu bringen. Dazu werden Instrumente vermittelt und an die Flüchtlinge weitergegeben. Es ist auch für Bürger/innen unseres Landes interessant, die Musik der Flüchtlinge kennen zu lernen.
Die unter den Flüchtlingen bestehenden Kompetenzen können positiv für das ganze Lagerleben genutzt werden und in den Alltag eingebunden werden.

Abonnieren / Verbinden

Abonnieren sie unseren RSS Feed oder folgen Sie uns einfach bei Facebook oder Twitter.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com